• Event

3. Mercuri Urval Zukunftsdialog
„Raus aus der Angst, rein in den Mut!”

By Florian Schmitz Jörg Recklies

Mensch – Digitalisierung – Industrie 4.0

am Dienstag, den 17. September 2019, um 18.30 Uhr in der IHK Wiesbaden

Wir haben davon gehört, sprechen darüber oder stecken mittendrin: Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt. Auch aufgrund des großen Interpretationsspielraums weckt der Begriff gerade in der industriellen Fertigung viele Emotionen. Und besonders hier sind mit Digitalisierung viele Ängste verbunden. Denn, wo innovative Technologien, Prozesse und Geschäftsmodelle oft im Vordergrund stehen, meint der Mensch schnell aus dem Blickfeld zu geraten – viele fürchten schlicht um ihren Arbeitsplatz.

Doch bietet Digitalisierung unseren Arbeitswelten erhebliche Chancen. Innovative digitale Technologien ermöglichen effektivere und effizientere Arbeitsprozesse, Kostenreduktion und sogar Standortsicherung und den Erhalt von Arbeitsplätzen – wie das Beispiel Infineon in Dresden zeigt. Unternehmen können aus diesem Megatrend profitieren und Veränderungsprozesse so gestalten, dass der Mensch im Mittelpunkt steht und die neuen, sich verändernden Arbeitswelten mitgestalten kann. Digitalisierung soll in erster Linie uns Menschen dienen.

Wie können wir die Potentiale der Digitalisierung nutzen? Wie schaffen wir in scheinbar unsicheren Zeiten Arbeitsplatzsicherheit und steigende Arbeitseffizienz? Wie nehmen wir Mitarbeitern die Angst vor Veränderungen? Das sind die Fragen, mit denen Sie als Führungskraft heute und morgen konfrontiert sind.

Jörg Recklies, Experte aus dem Bereich Mikroelektronik, zeigt erfolgreiche Beispiele aus der Praxis modernster, vernetzter Chipfertigung – denn wo andere erst noch über digitale Transformationsprozesse diskutieren, steckt der Produktionsleiter schon mittendrin. Wir freuen uns auf Sie und Ihren Beitrag zur Diskussion!

Jörg Recklies

„Game Changer“ | Mensch – Digitalisierung – Industrie 4.0

Jörg Recklies ist der Betriebsleiter des Infineon-Standortes Regensburg und Ingenieur mit Leib und Seele. Als einer der größten Anbieter von Halbleiterlösungen ist Infineon selbst Treiber der Digitalisierung. Halbleiter verbinden die reale und die digitale Welt: Sie ermöglichen intelligente Mobilität, effizientes Energiemanagement und sichere Erfassung und Übertragung von Daten.


Als Fertigungsleiter Infineon Dresden revolutionierte Jörg Recklies eine dem globalen Wettbewerb ausgesetzte Produktion, indem er durch die Einführung von Digitalisierungs- und Automatisierungslösungen eine ganz neue Fertigung im Sinne der Industrie 4.0 schuf. Durch den Einsatz neuer Technologien und Robotertechnik hat er eine Arbeitswelt geschaffen, in der Menschen, Maschinen und Prozesse in einer hochkomplexen Fertigungswelt digitalisiert und vernetzt zusammenarbeiten.

Als weltweit modernster Produktionsstandort gilt Infineon Dresden heute als Benchmark für den Wettbewerb der verarbeitenden Industrien, nicht nur in Europa. Die renommierte Fachzeitschrift „Produktion” und die Unternehmensberatung A.T. Kearney zeichneten seine Arbeit in der Kategorie „Standortsicherung durch Digitalisierung“ als „Fabrik des Jahres“ aus. Zudem erhielt das Unternehmen Infineon zahlreiche Preise, wie den „Game Changer“ Award des Manager Magazins.

Wir freuen uns mit Ihnen auf die spannenden Einblicke in die Arbeitswelten von gelebtem „Smart Manufacturing“.

Ablaufplan/Programm:

  • 18.30 – 19.00 Uhr
    Apéro zur Begrüßung
  • 19.00 – 19.15 Uhr
    Begrüßung und Einleitung durch Sabine Meder, Hauptgeschäftsführerin der IHK Wiesbaden und Florian Schmitz, Consultant bei Mercuri Urval
  • 19.15 – 20.00 Uhr
    Key Note von Jörg Recklies, Vice President und General Manager Infineon Regensburg
  • 20:00 – 20:30 Uhr
    Fragen aus dem Publikum und Diskussionsrunde
  • Ab ca. 20.30 Uhr
    Get together: Bar und Buffet

Wegbeschreibung zur IHK Wiesbaden

IHK Wiesbaden, Erbprinzenpalais
Wilhelmstraße 24-26
65183 Wiesbaden

Bei allen Fragen helfen wir Ihnen gerne telefonisch unter 0611 / 23 84 0 oder per Mail unter events.de@mercuriurval.com

Die IHK Wiesbaden ist sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln optimal zu erreichen.

Mit dem Auto / Parkhäuser in der Nähe:

  • Tiefgarage Markt
  • Parkhaus RheinMain CongressCenter
  • Parkhaus Theater

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Steigen Sie am Hauptbahnhof in den Bus 1 oder 8 (Bussteig B) bis "Friedrichstraße". Das IHK-Gebäude (Erbprinzenpalais) liegt direkt gegenüber.


  • Event