FastStart™

Prepare the ground for a flying start

Der Mercuri Urval FastStart™-Prozess ermöglicht einen schnelleren Erfolg von Mitarbeitern in einer neuen Position. Unser Ziel ist es, neue Mitarbeiter schnell in Ihr Team zu integrieren, um Bestleistungen zu ermöglichen. Eine nahtlose Integration spart Zeit und Geld, vermeidet Frustration und verringert das Risiko, gute Mitarbeiter zu verlieren.

Beschleunigte Einarbeitung und Resultate neuer Mitarbeiter und bestehender Mitarbeiter in neuen Rollen”

Mercuri Urval garantiert die Effektivität von FastStart™ und einen deutlichen Return-on-Investment. Wir garantieren die schnelle Integration neuer Mitarbeiter. Unser Know-how in Bezug auf Verhalten und Arbeitsweise von Menschen ist dabei genauso wichtig, wie unser Verständnis für das Geschäft unserer Kunden.

Unsere FastStart™ Konzept

FastStart™ beschleunigt die Einarbeitung von neuen sowie bestehenden Mitarbeitern, die eine neue Aufgabe übernehmen. Unser FastStart™-Programm umfasst folgende Schritte:

  • Ziele setzen
    Zu Beginn werden zwischen dem Mitarbeiter, dem Vorgesetzten und dem Berater von Mercuri Urval individuelle Leistungsziele verabredet.
  • Das neue Arbeitsumfeld verstehen
    Die Ergebnisse unserers Auswahlassessments werden im Analysetool I-SWOT™ genutzt, um die Stärken des Mitarbeiters in der neuen Umgebung optimal einzusetzen.
  • Klare Leistungsanforderungen definieren
    Der Berater stellt zusammen mit dem Mitarbeiter einen Performance-Plan für die ersten 100 Tage auf, der mit dem Vorgesetzten oder der Personalabteilung abgestimmt wird. Mit klaren Leistungserwartungen und -zielsetzungen kann der neue Mitarbeiter schneller Fortschritte erzielen.
  • Maßnahmen ergreifen
    In einem Meeting zwischen dem Mitarbeiter, seinem Vorgesetzten und dem Berater von Mercuri Urval wird sichergestellt, dass der 100-Tage-Performance-Plan auch tatsächlich aktiviert wird. Der Berater stellt sicher, dass Mitarbeiter und Kunde den vollen Nutzen aus dem Performance-Plan ziehen.
  • Leistung auswerten
    Nach etwa sechs Monaten beurteilen der Berater, der Vorgesetzte und der Mitarbeiter gemeinsam die Leistungen des Mitarbeiters, um seine weitere berufliche Entwicklung zu planen.